2003

 

Ausstellung Bellissima

Ausstellung Bellissima, HGB Galerie, Leipzig, 2003

 

Die Arbeit Siegerehrungen besteht aus 10 großformatigen, ganzfigurigen Portraitfotografien von Schwimmerinnen, die im Zeitraum der 50er bis 70er Jahre in der DDR erfolgreiche, damals sehr junge, Leistungssportlerinnen waren. Um den Kontext zu verstehen, ist der Arbeit ein LED-Display zugeordnet, auf dem in Laufschrift sachliche Informationen (Namen, Zeiten, Distanzen) über die sehr kurzen Zeiträume dieser Profikarieren zu lesen sind.
Siegerehrungen reflektiert den Bezug zwischen Körper, Sport, Politik und Medien: es geht um Zeit, Erinnerung, Erfolg und Körperpolitik. Für die Fotografien wurden die Frauen von den Künstlerinnen gebeten, sich auf einem Startblock des Leipziger Trainingsschwimmbades in die Pose zu stellen, die sie bei den Siegerehrungen in ihrer erfolgreichen Profisportzeit einnahmen und sich an diese Augenblicke zu erinnern. Trotz inzwischen gezeichneter Körper gingen die Frauen, alle über 40 bis 66 Jahre alt, auf die Bitte ein: diese Haltung in modernen (roten) Sportbadeanzügen einzunehmen. In der Siegerpose transformieren sie die Vergangenheit in den Moment der Gegenwart des fotografischen Augenblicks.
Die Schwimmerinnen erscheinen hier in einer Reihe, als Gemeinschaft, die in der Erinnerung noch lebt, in der es allerdings keine Nummern, Rangfolgen und Zahlen mehr gibt. Trotz ähnlicher Erinnerungen und Haltungen schreiben sich individuelle Momente in die Körperoberflächen und Posen ein.
Fotografien von gealterten bzw. älteren (weiblichen) Körpern werden von den Medien in der Regel nicht publiziert, da sie nicht in das mediale und gesellschaftlich geforderte bzw. akzeptierte Bild vom Körper passen. Insofern nimmt die Arbeit eine kritische Position innerhalb dieses politischen, ökonomischen und kulturellen Diskurses ein.

 

Präsentation: 10 Lambdaprints, je 186 x 70 cm unter Plexi, LED-Anzeige 15 x 50 cm als Reihe. Bei weiniger Platz in Gruppenausstellung auch Präsentation ab 5 Prints und LED-Anzeige

 


 

bilder / displaytext